Intro

24h Kundendienst
03 66 02 - 9 21 06

News

Projekt 2017 FE 9115

Bedarfsgerechte Wärmeversorgung mit Abwärme – maßgeschneiderte Adsorbenzien und Speichertechnologien für die Wärmewende

 

Im Rahmen der Energiewende nimmt die Energiespeicherung einen hohen Stellenwert ein. Die Betrachtung der Anwendungsbereiche der Energieträger zeigt, dass heute 57 % des Energieverbrauches in Deutschland im Bereich der thermischen Energie liegt (AGEB). Deswegen bedarf es stärkerer Anstrengungen um insbesondere die Wärmewende als Teil der Energiewende deutlich zu forcieren.

Das Verbundvorhaben "Bedarfsgerechte Wärmeversorgung mit Abwärme – maßgeschneiderte Adsorbenzien und Speichertechnologien für die Wärmewende" adressiert das übergeordnete Ziel, vorhandene Energiepotenziale im Bereich der Abwärme intensiver als bisher zu nutzen. Nur durch die verbesserte Speicherung von Abwärme und anschließenden Versorgung von Wärme- bzw. Prozesswärmenachfragern kann ein nachhaltiges Energiesystem aufgebaut werden.

Der Wärmespeichertechnologie kommt dabei besondere Bedeutung zu, da Rohstoffe für die bisherige Wärmeerzeugung eingespart werden können. Zusätzlich versprechen auf Abwärme basierende Bereitstellungskonzepte mit gespeicherter Wärme sowohl technische (Effizienzanhebung durch Abwärmenutzung), ökonomische (geringe Energieträgerkosten aufgrund Koppelprodukt) als auch ökologische Vorteile (Treibhausgas-Einsparung durch Abwärmenutzung). Somit können mit einer effizienten mobilen Wärmespeichertechnologie sowohl nachhaltige Energieversorgungskonzepte entwickelt werden als auch notwendige Ressourcen für die Energieerzeugung eingespart werden.

In dem Verbundvorhaben wird ein effizienter mobiler Feststoffwärmespeicher sehr hoher Speicherkapazität und ausgezeichneter Dynamik für Hochtemperaturanwendungen zur Nutzung von Abwärme aus Industrie- und KWK-Prozessen entwickelt.

Das Vorhaben wird finanziell unterstützt durch die Europäische Union.